🧠 Edrophonium-Test (Tensilon-Test®) bei V. a. neuromuskuläre Übertragungsstörung

Leider erwähnt die DGN-Leitlinie von 2017 (Link) nicht, wie man diesen Test genau macht. Am Ende vom Post sind Screenshots von dem Text darüber. Wir haben durch unsere Online-Meetings in der Gruppe „Facharzrtrepetitorium Neurologie“ die folgende Zusammenfassung erreicht (Danke Isam und Kasasbeh). Ist so richtig?

  • Patient soll am Monitor angeschlossen sein. Manche sagen, Pulsoximeter würde reichen! Daher ist fraglich, ob man ein Stroke-Bett zur Überwachung braucht. (was denkst du?)
  • 1 Ampulle Atropin ***aufziehen*** (=0,5 mg). Die Ampulle MUSS aufgezogen sein!
  • 10 mg Edrophonium (=1 ml = 1 Ampulle) in einer Spritze mit 9 ml NaCl 0,9% aufziehen. Dann:

2-3-5

  • Davon geben: 2 ml (=2 mg) à dann 30-60 Sekunden abwarten, ob es zu Unverträglichkeiten kommt.
  • Bei guter Verträglichkeit: Nochmal 3 mg à Abwarten 30-60 Sekunden.
  • Bei erneuter guter Verträglichkeit: 5 mg.
  • Positiver Test: Verbesserung innerhalb von 30-60 Sekunden.
  • Placebo-Test: Nochmal Verusch von vorne an, aber dieses Mal mit Kochsalz alleine.

Screenshots von der deutschen Leitlinie:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert